Allgemein

Soziale Arbeit an Schulen goes Facebook

Auch wenn die Schulen aktuell geschlossen sind: Die Sozialarbeiter*innen der Hennigsdorfer Grundschulen sind für Schüler*innen und Eltern telefonisch erreichbar und unterstützen in dieser besonderen Zeit. Außerdem bieten sie auf einer neue Facebookseite gute Ideen für die Freizeitgestaltung von Kindern zu Hause.

Hennigsdorf hilft! Netzwerk unterstützt Menschen in Corona-Zeiten

Ein Lieferdienst für erkrankte bzw. in Quarantäne lebende Menschen, ein Kummertelefon für Kinder und Jugendliche oder die geistliche Telefonseelsorge der Kirchengemeinden - das Hennigsdorfer Hilfsnetzwerk richtet sich an Menschen, welche durch die Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen vor besondere Herausforderungen gestellt werden. Nehmen Sie Kontakt auf und lassen Sie sich helfen!

Karrierechancen bei der PuR

Zur Verstärkung ihres Teams Mobile Jugendarbeit in Hennigsdorf sucht die PuR engagierte Mitarbeiter*innen. Doch auch in anderen Arbeitsfeldern sind Bewerbungen von Sozialpädagog*innen und /oder Erzieher*innen sehr willkommen. Darüber hinaus bietet die PuR Praktikumsplätze für Schüler*innen und Student*innen an. Die Details finden Sie in den Stellenanzeigen auf unser PuR-Website unter Karriere.

Ferienprogramm im Jugendclub Conny Island

Für die Winterferien hat das Conny-Team wieder ein besonderes Programm zusammengestellt. Alle Hennigsdorfer Kinder und Jugendlichen sind herzlich eingeladen, sich an den Ferienaktivitäten vom 1. bis zum 7. Februar 2020 zu beteiligen. Aufgrund begrenzter Plätze bitten wir um eine vorherige Anmeldung.

(K)eine Frage des schlechten Geschmacks: “Bad Taste” im Jugendclub!

Am Samstag, den 22. Februar 2020, findet die erste Party des laufenden Jahres im Hennigsdorfer Jugendclub Conny Island statt. Und die hat es in sich! Denn bei der “Bad Taste” Motto Party werden die Grenzen des guten Geschmacks strapaziert.

Ferienexkursion ins Jugendmuseum Berlin-Schöneberg

Am 5. und 6. Februar 2020 lädt der PuR-Nachbarschaftstreff im Albert-Schweitzer-Quartier insgesamt 8 Kinder (8-12 Jahre) zu einem interaktiven Workshop ins Berliner Jugendmuseum ein. Im Mittelpunkt steht die Geschichte der Berliner Millionenbauern, die mit Grundstücksspekulationen Ende des 19. Jahrhunderts zu Reichtum gelangten.