Seniorenlotse Hohen Neuendorf – Weiteres Beratungsangebot startet im Dorf Stolpe

Sie haben Fragen zu Pflegethemen und regionalen Unterstützungs- und Entlastungsangeboten? Die Seniorenlotsin in der Stadt Hohen Neuendorf berät pflegebedürftige Menschen und ihre pflegenden Angehörigen zu diesen Themen. Neben den regelmäßigen Terminen im Rathaus, im Seniorenclub sowie im Ortsteil Bergfelde gibt es das Beratungsangebot ab dem 16. August 2022 auch im Ortsteil Stolpe. Ein weiteres Angebot für den Ortsteil Borgsdorf ist in Planung.

Seniorenlotse – Zusätzliches Beratungsangebot in Hohen Neuendorf

Die Seniorenlotsin berät pflegebedürftige Menschen und ihre pflegenden Angehörigen in der Stadt Hohen Neuendorf zu Pflegethemen sowie zu regionalen Unterstützungs- und Entlastungsangeboten. Zusätzlich zu den regelmäßigen Beratungsterminen im Rathaus und im Seniorenclub ist sie mit ihrem Beratungsangebot ab Mai 2022 jeden 1. Freitag auch am Standort der Volkssolidarität in Bergfelde vor Ort.

Seniorenlotse für die Stadt Hohen Neuendorf gestartet

In Zusammenarbeit mit der PuR bietet die Stadt Hohen Neuendorf ihren älteren Einwohner*innen, Menschen mit Pflegebedarf sowie deren Angehörigen einen neuen Service an. Im Mittelpunkt des kostenfreien Angebotes steht die Beratung zu Pflege- und Entlastungsthemen sowie die Vermittlung lokaler und regionaler Unterstützungsangebote.

Treffen der AG Sucht in Hennigsdorf

Sucht und Abhängigkeitserkrankungen sind auch im Landkreis Oberhavel ein wichtiges Thema der Gesundheitsfürsorge. Deshalb treffen sich die Mitglieder der AG Sucht regelmäßig, um aktuelle Fragen rund um das Thema Abhängigkeit und Suchthilfe zu diskutieren. Zu ihrer ersten Sitzung im Jahr 2022 waren am 26. Januar 15 Vertreter*innen des Arbeitskreises zu Gast im Nachbarschaftstreff der PuR im Hennigsdorfer Ortsteil Stolpe-Süd.

Umgang mit demenziell erkrankten Menschen – Schulung für pflegende Angehörige und Interessierte

Die Betreuung eines an Demenz erkrankten Menschen ist für Familie und Freunde oft sehr herausfordernd. Gerade kleine Alltagsthemen können häufig zu Schwierigkeiten im Miteinander führen. Am 3. September 2021 startet die Angehörigenschulung "Hilfe zum Helfen" im PuR-Nachbarschaftstreff im Albert-Schweitzer-Quartier. Darin vermitteln verschiedene Fachleute ein besseres Verständnis der Erkrankung, geben praxistaugliche Tipps zum Umgang und geben den Teilnehmenden genügend Raum für Fragen und den Austausch eigener Erfahrungen.

Nach oben